Suche
Projekte

Präsentation: Sport und Bewegung in der Pandemie

Kita und Schule als Lebens- und Lernort
Ball an der Mauer

© DKJS


Auch im Bereich Sport und Bewegung zeigt sich: Corona hat keine neuen Probleme geschaffen, sondern vor allem bestehende verschärft. Zu diesem Ergebnis kommt auch die Motorik-Modul-Studie (MoMo). Seit 2003 untersucht sie, wie viel sich Kinder und Jugendliche in Deutschland bewegen.

Im ersten Lockdown im Frühjahr 2021 kamen mehr Kinder auf die empfohlene Stunde aktive Bewegung. Der organisierte Sport war ausgesetzt, das Wetter meistens schön, das Homeschooling funktionierte noch nicht richtig und viele Familien erkundeten den Bewegungsraum in ihrer nahen Umgebung mit mehr Zeit als sonst. Professor Woll: Was wir beobachtet haben, war ein Stück weit die Rückkehr zur Straßenkindheit.

Dies änderte sich jedoch wieder im nächsten Lockdown. Während die Bewegung wieder deutlich absank, stieg der Medienkosum. Und das Forscherteam machte eine weitere Beobachtung: Es zeigte sich ein enger Zusammenhang zwischen Bewegungszeit und sozialer Herkunft. Am wenigsten Sport machten Kinder und Jugendliche in Großstädten – vor allem in dicht besiedelten Quartieren. Man kann sagen, dass die Hotspots für Coronainfektionen auch die Hotspots für Bewegungsarmut sind, sagte Professor Woll. Das überraschte das Forscherteam nicht. Auch nicht, dass bereits übergewichtige Kinder ein mehr als doppelt so hohes Risiko hatten, weiter zuzunehmen. Corona hat überwiegend die bestehenden Risikolagen verstärkt.

Ich glaube, dass wir eine Chance haben, eine neue, resiliente Generation zu schaffen, wenn wir jetzt die Herausforderungen richtig angehen.

Prof. Dr. Alexander Woll, Forschungsleiter MoMo-Studie

Daher befürwortet Prof. Woll auch einen nationalen Bewegungspaktes, der auf wissenschaftlicher Grundlage das gesamte Umfeld von Kindern und Jugendlichen einbezieht:  Elternhaus, Vereine, aber auch Schulen und Kinderbetreuung sowie die kommunale Verwaltung.  Dabei macht er fünf Schwerpunkte eines solchen Paktes machte aus:

  • eine Qualitätsoffensive für Sportlehrkräfte
  • die Entwicklung digitaler Bewegungsangebote
  • die Schaffung wohnortnaher öffentlicher Bewegungsräume
  • niedrigschwellige Angebote für sozial benachteiligte Kinder
  • gezielte Bewegungsförderung vulnerabler Zielgruppen

Generation Corona? Ergebnisse aus der Motorik-Modul (MoMo)-Langzeitstudie

Eine Zusammenfassung des Vortrags sowie die Präsentation und Handlungsempfehlungen finden Sie hier. In seinem Vortrag gibt Prof. Dr. Alexander Woll, Institut für Sport und Sportwissenschaft am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Einblicke in die Studie und formuliert Handlungsempfehlungen.

Alle Projekte
mit Themenfokus

Entdecken Sie konkrete Projekte aus den drei Themenfeldern.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.