Suche

Projekt

TeamUp War Child

Viele ausgestreckte Hände von Kindern und Jugendlichen bilden einen großen Hand- und Armkreis. Die Hände haben unterschiedliche Hautfarben. Auf der obersten Hand sind Ringe zu erkennen.

© Hannah Busing unsplash

MIT!machenProjekte

Junge Menschen mit Fluchterfahrung haben es aus mehreren Gründen sehr schwer. Mit dem motivierenden Sport- und Bewegungsprojekt TeamUp von War Child Deutschland soll ihr Leben wieder leichter werden.

Projektstart

  • 17.01.2022
  • Hamburg
  • War Child Deutschland
  • 45 Kinder
  • 45 Jugendliche
  • 50 sonstige Teilnehmer:innen
Kategorie: Transfer

Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung zu stärken, ihre psychische Gesundheit zu fördern und ihnen durch Sport und Spiel wieder Schwung zu verleihen – diese Ziele möchte das Projekt TeamUp von War Child Deutschland mit Unterstützung von AUF!leben erreichen. Dabei schaffen Sport und Spiel Vertrauen in der Gruppe und helfen, die eigenen Grenzen zu erweitern.

 

90 Herzen schlagen bei den TeamUp-Treffen schneller.

Neues Vertrauen zurückgewinnen – mit Teambuilding und jede Menge guten Bewegungsangeboten

Als Folge von Konflikten können insbesondere Kinder und Jugendliche viel Vertrauen verlieren – in sich und andere. Sie werden ängstlich, deprimiert und zurückgezogen oder rebellisch und aggressiv. Durch die COVID-Pandemie wird diese Entwicklung noch verschärft. Junge Menschen mit Fluchterfahrung sind besonders von den Folgen betroffen. Vor allem an die 10- bis 17-Jährigen richtet sich das strukturierte, non-verbale Sport- und Bewegungsprojekt, für das keine Vorkenntnisse nötig sind. Das Angebot ist niedrigschwellig, um so viele von ihnen wie möglich zu erreichen.

 

Wichtiger Bestandteil des internationalen TeamUp-Konzepts ist die Ausbildung von Moderator:innen durch Trainer:innen. Im Anschluss arbeiten dann beide gemeinsam drei Monate lang einmal pro Woche mit bis zu 25 Teilnehmer:innen. Sport und Spiel helfen ihnen dabei, Stress ab- und Respekt untereinander aufzubauen. In den gemischten Gruppen begegnen sich unter anderem Kinder mit Fluchterfahrung, mit und ohne Migrationshintergrund sowie sonstige Kinder. Die Kontakte zu ihnen entstehen über Kinder- und Jugendeinrichtungen vor Ort.

 

Mehr zum Projekt erfahren Sie hier.

 

Projektende

  • 31.08.2022
  • Hamburg

Wie es weitergeht

Das Team von War Child Deutschland ist überzeugt, dass die teilnehmenden Kinder und Jugendlichen noch lange nach Projektende von der Maßnahme profitieren werden. Das zeigen auch Evaluationen in anderen Ländern. Zum nachhaltigen Konzept gehört auch ein Runder Tisch mit den Beteiligten, um unter anderem die Umsetzung zu reflektieren. Mit neuen Mitteln ließe sich TeamUp nach Projektende fortsetzen und die Ausbildung neuer Moderator:innen sicherstellen.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.