Suche

Projekt

Servicestelle Jugendbeteiligung – Jugendaktionscamp Prora

MIT!machenProjekte

Über Pfingsten 2022 nahmen über 100 junge Menschen mit und ohne Behinderung am inklusiven Jugendaktionscamp auf Rügen teil – und erlebten spannende Workshops und ein tolles Rahmenprogramm.

Projektstart

  • 04.02.2022
  • Berlin
  • Servicestelle Jugendbeteiligung e. V.
  • 100 Jugendliche
  • 50 junge Erwachsene
Kategorie: Kompakt – Camp

Jungen Menschen mit (Mehrfach-)Behinderung passgenaue Veranstaltungsangebote zu machen, ist durch Corona noch schwieriger geworden. Oft brechen Verbindungen zu ihren Peers ab und Isolation ist die Folge. Das hat die Servicestelle Jugendbeteiligung mit Mitteln von AUF!leben Anfang Juni 2022 geändert – mit einem großen inklusiven Jugendaktionscamp, das in Prora auf Rügen stattfindet.

23 tolle Workshops und eine Vielzahl offener Angebote begeisterten alle.
„Die Perspektiven und Anliegen von Jugendlichen mit Behinderung wurden und werden nicht ausreichend beachtet. Das ist ungerecht und führt zu Isolation und Frustration. Umso wichtiger sind jetzt Lern- und Begegnungsangebote, die ihren Bedürfnissen entsprechen und sie optimal stärken.“
Sven Ehmes, Vorstand Servicestelle Jugendbeteiligung e. V.

Engagement und Meer: viele tolle Momente für die Teilnehmenden

Viele der jungen Menschen sind von den Lern- und Erfahrungsräumen ihres gewohnten Umfelds ausgeschlossen und struktureller Diskriminierung ausgesetzt. Die Macher:innen des Projekts wollen vor allem sie besonders unterstützen und ihre Resilienz stärken. Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung sind daher vier Tage auf Rügen zusammengekommen und konnten das von jungen Menschen gestaltete Angebot nutzen, begleitet von Teamer:innen mit oder ohne Behinderung.

 

 

 

Das Programm umfasste spannende Workshops und zahlreiche offene Angebote. Zu den Highlights zählten Workshops für angehende Poetry Slammer, zu Grundtechniken im Graffiti-Sprayen oder zur Geschichte der Behindertenrechtsbewegung. Viel Anklang fand auch der schwule YouTuber Tommy Toalingling mit seiner Lesung „Mein erster Schwultag“. Ebenfalls dabei: DeafVentures und inklusives Kiten in Gebärdensprache. Hier gab es auch tolle Strandbilder und Kite-Stunts. Vier Tage lang hatten alle vor Ort auch Gelegenheit, bei Veranstaltungen oder abends am Lagerfeuer Ideen für eine inklusive Welt zu entwickeln – und diese als Expert:innen in eigener Sache auch gleich gemeinsam anzugehen.

Empfohlener externer Inhalt: YouTube-Video

Bewegte Eindrücke aus Prora bietet unsere Projekt-Filmdokumentation, weitere Informationen der Servicestelle Jugendbeteiligung finden Sie hier.

Mehr zum Camp 2022 finden Sie hier.

Projektende

  • 06.06.2022
  • Berlin

Wie es weitergeht

Schon nach einer ersten ähnlichen Veranstaltung 2019 zeigten Befragungen nach sechs Monaten eine starke Wirkung: 90 Prozent der Teilnehmenden beschrieben das Camp als empowernde, gute oder sehr gute persönliche Erfahrung; 80 Prozent konnten sich neue Themen oder Skills erschließen; ebenfalls 80 Prozent knüpften neue, nachhaltige Kontakte. Ähnliche Zahlen wünscht sich der Träger auch dieses Jahr.

 

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.