Suche
FörderungProjekte

Förderkategorie MENTORING

Mentoring

In dieser Förderkategorie werden Mentoring-Angebote gefördert, bei denen eine erwachsene bzw. ältere Bezugsperson ein Kind (oder mehrere Kinder) bzw. eine:n Jugendliche:n (oder mehrere Jugendliche) (die sog. Mentees) über einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten begleitet. Der Träger erläutert in seinem Konzept den Inhalt und die Schwerpunkte des Projektes.

Im Rahmen des Antrags müssen alle Prozesse, die zur Umsetzung qualitativ hochwertiger und nachhaltiger Mentoring-Angebote gehören, transparent beschrieben und so das jeweilige Vorgehen bei der Vermittlung und Begleitung der Mentoringbeziehungen durch Fachkräfte begründet werden. Dazu gehören:

  • der Akquise-Prozess von Freiwilligen und Kindern, d. h. Mentor:innen und Mentees (Recruitment),
  • der Auswahl-Prozess für Mentor:innen und Mentees, inkl. Auswahlkriterien (Screening),
  • die Vorbereitung/Ausbildung der Mentor:innen, Mentees und ggf. der Angehörigen (Training),
  • der Zusammenführungs-Prozess der Mentoring-Tandems und dazugehörige Kriterien (Matching),
  • die fachliche Begleitung der Tandems, z. B. bezüglich der Häufigkeit und der Art des Kontakts und der Interventions-Prozesse im Problemfall (Monitoring),
  • der Abschluss-Prozess zur Moderation des Projektendes oder von Beziehungsabbrüchen und möglicher Fortsetzungsformate für Tandems (Closure).

All diese Prozesse müssen von qualifizierten und möglichst in Mentoringprojekten erfahrenen Fachkräften betreut werden, welche die Mentoring-Tandems über die gesamte Laufzeit eng begleiten. Die entsprechende Eignung, Qualifikation und Erfahrung des Projektteams werden im Rahmen des Antrags dargestellt.

Der Träger verfügt über einen Pool an lebens- und/oder berufserfahrenen, ehrenamtlich tätigen Mentor:innen und stellt sicher, dass sich die Mentor:innen regelmäßig und in vereinbartem Umfang – wöchentlich für mindestens 2 Zeitstunden (ohne Vor- und Nachbereitung) in-dividuell mit ihren jeweiligen Mentees treffen.

Der Träger verpflichtet sich, diese Treffen mit der Unterstützung der ehrenamtlichen Men-tor:innen entsprechend zu dokumentieren und in einem von der DKJS vorgegebenen Rahmen an die DKJS zu teilen.

Der qualifizierte Träger stellt qualitativ hochwertige und nachhaltige Mentoring-Angebote sicher, führt die Tandems zusammen und begleitet sie während der gesamten Zeit.

Pro Tandem und Monat wird ein Festbetrag von 150 Euro für die Laufzeit der Beziehung gefördert. Sollte eine Mentoringbeziehung vorzeitig abgebrochen werden und nicht durch eine:n neue:n Mentor:in aufgenommen werden, endet die Pauschale nach dem Closure zum Ende des Monats.

 

Fragen zur
Antragstellung

Bei Fragen zur Antragstellung können Sie sich werktags in der Zeit von 9 bis 17 Uhr unter 030 318 650 59 und helpdesk.aufleben@ecg.de an den Helpdesk von ECG wenden, die für die Antragsplattform und -prüfung zuständig sind.

Fördergrundsätze

Bitte lesen Sie vor Antragstellung aufmerksam unsere Fördergrundsätze.

In unseren FAQ finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen und um die Antragstellung.

Direkt zur
Antragsstellung

Sie sind ein Verein, eine Stiftung oder eine andere gemeinnützige Organisation und möchten Kinder und Jugendliche mit einem Projekt fördern oder pädagogische Begleiter:innen qualifizieren? Um einen Antrag zu stellen, registrieren Sie sich bitte unter folgendem Link. Sie werden dann Schritt für Schritt durch die Antragstellung geleitet.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.