Suche

AUF!leben – Der Podcast

MIT!machenProjekte

HIN!gehört: In „AUF!leben – Der Podcast“ sprechen wir alle zwei Wochen mit Expert:innen und pädagogischen Fachkräften darüber, wie wir junge Menschen in Krisensituationen stärken können. Und hören im Wechsel außerdem von Projekten, in denen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene analog, digital und hybrid Erholung und spannende Erlebnisse miteinander teilen. Dabei kommen junge Stimmen zu Wort und berichten, was sie jetzt brauchen.

Jetzt die Ohren spitzen und den AUF!leben-Podcast abonnieren: bei Apple Podcasts, Spotify, Amazon MusicGoogle Podcasts und Deezer

Folge 12: Resiliente Kinder? Mit resilienten Pädagog:innen - im Gespräch mit Cornelia Korreng

Junge Menschen brauchen vor allem jetzt in Pandemie- und Krisenzeiten Unterstützung, ihre Widerstandskraft wiederzufinden und zu stärken. Damit Pädagog:innen Angebote zur Resilienzförderung für Kinder und Jugendliche geben können, müssen sie selbst resilient sein. Um ihnen dabei zu helfen, Ihre tägliche Arbeit so zu gestalten, dass ihnen dies gelingt, dazu gibt es den von AUF!leben umgesetzten Programmschwerpunkt Resilienz im Ganztag (RiGa). Wie er konkret aussieht und was die Kinder und Jugendlichen und ihre pädagogischen Fachkräfte jetzt brauchen, darum geht es in dieser Folge mit Cornelia Korreng, Prozessbegleiterin im Programm Resilienz im Ganztag.

Folge 11: Wortgewandt in die Zukunft – Das Future Rhetoric Camp

Frei vor Menschen sprechen und sich selbstbewusst für die eigenen und gesellschaftliche Anliegen einsetzten – zweifellos eine wichtige Fähigkeit, die unter der Corona-Pandemie stark gelitten hat. Der Verein Fortschritt Vision Diskurs e. V. hat es sich zum Ziel gemacht, die rhetorischen Fähigkeiten Jugendlicher zu verbessern. In dieser Reportage berichten wir vom Future Rhetoric Camp aus Weimar, bei dem fast 60 Jugendliche aus ganz Deutschland Workshops besuchen und als Höhepunkt einen Rhetorik-Wettbewerb austragen.

Folge 10: Mehr Praxis zwischen Schule und Beruf – Im Gespräch mit Elke Neumann und Rainer Kropp-Kurta

Der Übergang von der Schule ins Berufsleben ist für junge Menschen sehr herausfordernd. Umso wichtiger ist es, dass sie in dieser besonderen Zeit unterstützt werden. Die Förderung in diesen Übergangslagen gehört zu den Schwerpunkten des Programms AUF!leben – Zukunft ist jetzt. Wie die Vorbereitung aufs Berufsleben funktioniert, welche Kompetenzen die Jugendlichen dafür brauchen und wie man sie dabei unterstützen kann, darüber sprechen wir in dieser Folge mit Elke Neumann, der Leiterin des Programms „Berliner Schülerunternehmen“ der DKJS und Rainer Kropp-Kurta, Leiter der Grund- und Werkrealschule Villingendorf im Schwarzwald.

Folge 9: Projektbesuch bei „Balu und Du“ – Mentoring für Grundschulkinder

Kinder meistern heute einen Vielzahl von Krisen. Dabei brauchen sie Unterstützung, ganz besonders die Kinder, die in Risikolagen aufwachsen. In dieser Folge AUF!leben – Der Podcast besuchen wir das Mentoring-Programm „Balu und Du“ in Chemnitz. Wie es Kindern im Grundschulalter dabei unterstützt, Selbstvertrauen und Selbständigkeit zu gewinnen, darum geht es in dieser Reportage.

Folge 8: Sport ist mehr – Im Gespräch mit Henning Harnisch und Ursula Csejtei 

Allen Kindern Zugang zu Sport und Bewegung zu ermöglichen, unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Identität und geistigen oder körperlichen Fähigkeiten – daran arbeitet der Basketballverein Alba Berlin mit der Initiative SPORT VERNETZT. Unterstützt von AUF!leben bringt er deutschlandweit Sportvereine, Kitas, Schulen und die Kommunalpolitik zusammen. Wie genau funktioniert SPORT VERNETZT? Warum ist Bewegung so wichtig für Kinder? Und wie kann man Kinder nach den Lockdowns wieder zurück in den Sport bringen? Darüber sprechen wir mit Henning Harnisch, Vizepräsident von Alba Berlin, und Ursula Csejtei, Programmleitung von AUF!leben.

Folge 7: Projektbesuch beim ANSTOSS-Camp – Mit Futsal selbstbewusst in die Zukunft

Bewegung tut gut, bringt soziale Kontakte und macht resilient. Aber mit und durch Sport können noch ganz andere Dinge gefördert werden. Wie im Futsal-Camp ANSTOSS im schleswig-holsteinischen Malente zum Beispiel. Hier wird Jugendlichen dabei geholfen, Verantwortung zu übernehmen und selbstbewusst ihre Zukunft zu planen. Wie das geht? Davon berichten wir in dieser Reportage aus dem Uwe-Seeler-Fußball-Park in Malente.

Folge 6: Wie Bewegung resilient macht – Im Gespräch mit Jonas Ermes und Valeska Pannier

Mit Grundvertrauen durch das Leben gehen: Das ist das Grundprinzip der Resilienz. Diese psychische Widerstandsfähigkeit zu entwickeln, wurde vielen Kindern durch die Beschränkungen während der Corona-Pandemie extrem erschwert. Das Projekt „Bunter Ball“ des Vereins „In Safe Hands“ nutzt Bewegung und Sport, um Kindern an Grundschulen Selbstvertrauen zu vermitteln. Solche Projekte, die Resilienz bei Kindern stärken, werden auch von AUF!leben gefördert. Warum das wichtig ist, darüber sprechen wir in dieser Folge mit Jonas Ermes, einem der Gründer und Vorsitzenden des Vereins „In Safe Hands“, und mit der Psychologin Valeska Pannier, verantwortlich für die Gesamtsteuerung des Auf!leben-Programms.

Folge 5: Projektbesuch eines Achtsamkeits-Kurses für pädagogische Fachkräfte

Emotionale Belastungen, Stress und Ängste haben durch Krisensituationen wie die Corona-Pandemie zugenommen – bei Kindern wie bei Lehrkräften, Sozialarbeiter:innen und Erzieher:innen. Wie Meditations- und Atemübungen den Betroffenen im Umgang damit helfen können und wie Lehrer:innen diese Techniken erfolgreich in ihre Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einbauen, davon berichtet diese Reportage. Deutschlandweit bilden Mitglieder des MBSR-MBCT Verbandes auf Initiative des gemeinnützigen Vereins AKiJu e.V. mit der Unterstützung von AUF!leben – Zukunft ist jetzt. über 1000 pädagogische Fachkräfte darin fort, Meditations- und Atemübungen für Kinder und Jugendliche anzuleiten. AUF!leben – Der Podcast hat einen davon in Bad Vilbel besucht.

Folge 4: Wie geht digitale Jugendbeteiligung? Fachgespräch mit Gregor Dehmel

In ihren Programmen fördert die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung politische Bildung und Demokratiekompetenzen und macht Demokratie erlebbar. Doch wie war dies in den Pandemiejahren möglich? Welche digitalen Beteiligungsformate haben funktioniert? Was wird von den neuen Formaten bleiben? Und ist das Analoge nicht doch unverzichtbar? Darüber spricht Host Tobias Rohe in dieser Episode mit Gregor Dehmel, Mitgründer und „Head of Innovation“ des Vereins „Politik zum Anfassen“. Der Verein hat viele seiner Formate schnell digital angepasst und einige Erfahrung damit gesammelt.

Folge 3: Projektbesuch beim Kunst-Camp HIDDEN // TRACKS

In dieser Episode besuchen wir das Kunst-Camp HIDDEN // TRACKS auf der Ostseeinsel Hiddensee. In dem von AUF!leben – Zukunft ist jetzt. geförderten Programm treffen sich junge Menschen von der Insel und vom Festland, um das Eiland künstlerisch neu zu erfinden – mit Malerei, Musik, Theater und Film. Nach Monaten der Zusammenarbeit via Internet konnten sich die Teilnehmenden, Pädagog:innen und Künstler:innen im April zum ersten Mal persönlich auf Hiddensee treffen. Wie sie die Zeit der digitalen Zusammenarbeit erlebt haben und wie groß die Freude ist, sich endlich persönlich zu begegnen, davon erzählt diese Reportage.

Folge 2: Fachgespräch mit Anikó Popella (DKJS)

AUF!leben – Zukunft ist jetzt. fördert gezielt Kinder- und Jugendbeteiligung. Denn aktive Teilhabe an politischen Entscheidungen gibt jungen Menschen Selbstvertrauen und sie erfahren Selbstwirksamkeit, Stärke und Sicherheut. In ländlichen Regionen allerdings sind die Voraussetzzungen dafür oft nicht so günstig wie in großen Städten. Wie man dort erfolgreich Kinder- und Jugendbeteiligung ermöglicht – und das auch über Monate und Jahre der Kontaktbeschränkung, darüber spricht Host Tobias Rohe in dieser Folge mit Anikó Popella, der Programmleiterin von „Stark im Land“, einem Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Sachsen.

Folge 1: Projektbesuch beim Ferien-Workshop der Al-Farabi Musikakademie

Kinder und Jugendliche wurden in besonderem Ausmaß durch die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingeschränkt. Dabei ist Vernetzung und sozialer Kontakt miteinander vor allem bei ihnen wichtig. Diese Verbindungen wieder aufzubauen und die Kinder und Jugendlichen zusammenzubringen, ist das Ziel der Al-Farabi Musikakademie in Berlin. In verschiedenen Projekten treffen sich Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Hintergründen, machen zusammen Musik und lernen sich kennen. Aber wie laufen solche Stunden und Projekte ab? Was nehmen die Kinder und Jugendlichen aus den Projekten mit? Und wie kann man dieses Angebot für möglichst viele junge Menschen zugänglich machen? Um diese Fragen zu beantworten, sind wir nach Berlin gefahren und haben unter anderem mit Peter Bleckmann, dem Gründer und Vorsitzenden der Al-Farabi Musikakademie, und mit dem Projektkoordinator und Chorleiter Kian Jazdi gesprochen. Außerdem haben wir eins der Projekte besucht, dort Eindrücke gesammelt und uns mit Teilnehmer:innen unterhalten.

Hier geht's
zur Mediathek

Alles auf einen Blick – in unserer Mediathek finden Sie eine Vielzahl an Videos, die in den unterschiedlichen Formaten von AUF!leben entstanden sind.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie aktuelle Informationen rund um das Programm AUF!leben – Zukunft ist jetzt.

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.