Suche
FörderungProjekte

Von Angelcamp bis Klimaschutz – über 700 Projekte beantragt

Kinder und Jugendliche mit Rucksäcken beim Aufbruch in der Natur

© Unsplash/Anderson Schmig

Seit Anfang September können Träger Projekte in der Kategorie KOMPAKT VOR ORT/CAMP beantragen – nach nur einem Monat starten bereits viele davon in den Herbstferien.

Angelcamps und -trainings bieten jungen Geflüchteten aus beengten Wohnverhältnissen vielfältige Möglichkeiten, ihre Umgebung näher kennenzulernen, Kontakte zu knüpfen und sich zu engagieren. Die Kinder und Jugendliche aus Hamburg nutzen die Ferienfreizeit, um nicht nur ihren Fischereischein zu machen, sondern endlich auch wieder gemeinsam in der Natur unterwegs zu sein.

Im Emsland gehen 27 Jugendfeuerwehren mit 500 jungen Menschen ins Camp, um sich fit zu machen und die Feuerwehrnachwuchsarbeit zu sichern.

Von der Flut betroffene Kinder aus Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen nehmen beim zweiwöchigen „Herzcamp Flut“ an vielfältigen Workshops und Aktivitäten am Schweriner See teil, das vom Landesverband Mecklenburg-Vorpommern des Internationalen Jugendgemeinschaftsdienstes umgesetzt wird.

In zahlreichen Projekten können sich Kinder und Jugendliche mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen, von Klimaschutz bis hin zur Stadtentwicklung. Das Werkhaus Potsdam lädt dazu ein, gemeinsam kreative Darstellungsformen nach dem Motto „Vorhang auf für Spaß und Fantasie“ auszuprobieren. Eine neue Perspektive auf das eigene Handeln bekommen junge Menschen bei der dreitägigen Workshopreihe „Nachhaltigkeit – Klimaschutz“ im Projekthaus. Hier erfahren die Teilnehmer:innen, wie sie ganz konkret im Alltag an gesellschaftliche Veränderungen mitwirken können.

 

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.