Suche
Projekte

Workshop: Trendsport Inklusion

Gutes tun und darüber sprechen

Je nach Lesart klang der Titel des Workshops „Trendsport Inklusion" durchaus herausfordernd: Liegt Inklusion jetzt im Trend? Ist es nicht sogar ungehörig oder gar zynisch, bei Inklusion von „Trendsport" zu sprechen? Und schon sind wir mittendrin in den ersten Fragen, mit denen Anna Lena Würbach und Astrid Hess ihren Workshop eröffneten – nämlich: Was ist Inklusion eigentlich? Und was verbinden die Teilnehmer:innen und ihre Vereine damit? Inklusion verbindet sich für manche:n sicher auch mit Unwissen und Unsicherheit. Gegen beides hatten die Referentinnen gute Rezepte mitgebracht. Wer sich etwa fragte: „Warum eigentlich Inklusion im Sport?", bekam gleich elf gute Gründe genannt. Neben dem simplen Umstand, dass Sport ein Menschenrecht sei und die Gesundheit aller Menschen fördere, standen auf der Liste auch wirtschaftliche Faktoren. So fördere Inklusion durchaus die Attraktivität für Partner und Sponsoren. Mehr Mitglieder und mehr Ehrenamtliche seien eine weitere positive Auswirkungen für Vereine.

Hilfreicher Leitfaden

Die beiden Referentinnen präsentierten überdies einen nützlichen Leitfaden. Dieser fasst sinnvolle Schritte für Verantwortliche in Organisationen zusammen, die sich eingehender mit dem Thema beschäftigen. Neben dem ureigenen Interesse an der Gestaltung inklusiver Gruppen und der Begeisterung von anderen und dem Vorstand gehe es, wie in vielen Organisationen, auch darum, nicht Einzelkämpfer:in zu sein, sondern durch Kooperationen und Netzwerke starke Mitstreiter:innen zu finden und sich auszutauschen. Ein weiterer Punkt: das Thema Barrierefreiheit. Dieses betreffe bauliche Gegenheiten ebenso wie die Webseite oder den Flyer, der zum Beispiel in leichter Sprache geschrieben sein kann. Doch auch Hemmschwellen und individuelle Besonderheiten seien mitzudenken. Nach dem theoretischen Input war dann für die Teilnehmenden noch Zeit für die praktische Umsetzung mit Spielen. Besonderes Augenmerk lag hier auf den Stellschrauben, mit denen Sportangebote passend gemacht werden können.

zum gesamten
Rückblick

Cookie-Einstellungen

Unsere Webseiten verwenden Cookies zur Verbesserung der Bedienung und des Angebots sowie zur Auswertung von Webseitenbesuchen. Einzelheiten über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.